Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Allen Widrigkeiten zum Trotz: Ostern kommt.

So ist Ostern.

Nein, „normale“ Ferien gibt es auch in diesem Frühjahr nicht; nein, es ist kein schlechter Traum, aus dem wir aufwachen und die Augen reiben und alles ist gut; nein, wir sind noch nicht über den Berg. Trotzdem: Ostern kommt. Unbeirrbar. Allen Widrigkeiten zum Trotz. Am Ende des Tunnels ist Licht.

Am Montag nach den Ferien (12.04.2021) findet für alle Schüler*innen und Schüler noch einmal schulisch angeleitetes Lernen zu Hause nach dem Mittwoch-Stundenplan statt. Ab Dienstag (13.04.2021) sind dann alle Klassen, auch die 7. bis 9. Jahrgänge, wieder im Präsenzunterricht nach dem Wechselmodell vor Ort. Weil ihr, liebe Schüler*innen der Jahrgänge 7 bis 9, keine Schnelltests mit nach Hause nehmen konntet, bekommt ihr an eurem ersten Tag hier in der Schule die Möglichkeit, einen Schnelltest zu machen. Die Testkits haben wir für euch zurückgelegt. Wir freuen uns sehr, dass auch ihr dann wieder hier vor Ort sein könnt!

Mittlerweile haben die allermeisten Mitarbeiter*innen der Schule Impfeinladungen erhalten, die noch ausstehenden sind für Anfang kommender Woche angekündigt. Wir sind froh, dass diese Möglichkeit endlich gegeben ist. Dies schafft ein deutlich höheres Maß an Sicherheit für die Kolleginnen und Kollegen und für die Aufrechterhaltung des schulischen Angebots. Gleichwohl bleiben auch nach der Impfung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiten die Hygieneregeln in Kraft: Masken bleiben ebenso wichtig wie regelmäßige Selbsttests. Denn: Impfungen schützen mit hoher Wahrscheinlichkeit vor einer Infektion und nahezu sicher vor schwerem Krankheitsverlauf; dass eine Übertragung des Virus unterbunden wird, ist bislang aber nicht sicher erwiesen. Wir bleiben darauf angewiesen, Infektionen möglichst zu vermeiden und frühzeitig zu erkennen, wenn es doch dazu kommt.

Jetzt ist aber zunächst Zeit für eine Unterbrechung des (Pandemie-)Schulbetriebs. Ich weiß, nicht ohne weiteres und keineswegs für alle wird das eine Zeit purer Erholung sein. Die Situation bleibt anstrengend, fordernd und kräftezehrend. Dennoch wünsche ich euch, Ihnen, uns allen eine gesegnete Passionszeit und österliche LICHT-BLICKE mit der Gewissheit auf ein Ende des „Tunnels“. Bleibt/bleiben Sie gesund und behütet!

Markus Althoff, Schulleiter

> SCHORTBRIEF 26

 

 

Sind Kängurus mathematisch begabt?

Sind Kängurus mathematisch besonders begabt oder interessiert oder beides? Warum der Wettberwerb, an dem sich Corona zum Trotz weltweit und auch an der ESC wieder viele Schülerinnen und Schüler beteiligten, ausgerechnet KÄNGURU DER MATHEMATIK heißt, erschließt sich nicht ohne Weiteres. Hat jemand von Ihnen oder euch eine Idee? Klar, man kann „googlen“ und findet dann eine eigentlich ganz einfache Erklärung. Aber vielleicht fällt jemandem ja eine interessantere Geschichte dazu ein, als die, die hier nachzulesen ist. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt ;-). - Übrigens: Seit vergangener Woche ist in der Mensa, in der u.a. der Wettbewerb durchgeführt wurde, ein neues Luftfiltergerät im Einsatz. Durch dessen Einsatz konnte der Infektionsschutz in diesem von verschiedenen Gruppen genutzten Raum noch einmal deutlich erhöht werden.

Im neuen SCHORTBRIEF 25 finden Sie/findet ihr Informationen zu den Schnelltests für Schüler*innen, die ab kommender Woche zur Verfügung stehen. Jeder Schüler/jede Schülerin sollte sich zweimal wöchentlich jeweils vor einem Präsenztag testen. Die Handhabung ist einfach. Ein Link zu einer Videoanleitung findet sich im SCHORTBRIEF. Für die Mitarbeiter*innen steht stehen bereits seit Anfang März Tests zur zweimaligen Nutzung in jeder Woche zur Verfügung. Den kompletten SCHORTBRIEF 25 findet ihr/finden Sie hier:

> SCHORTBRIEF 25

 

 

Hin und weg: Wege zum Ziel in viralen Zeiten

LABYRINTH - Wege zur Mitte

Labyrinthe wie das, das auf dem Foto hier links zu sehen ist, haben eine vertrackte Eigenschaft: Auf dem Weg zur Mitte meint man zwischendurch schon ganz nah am Ziel zu sein und wird dann doch wieder nach ganz außen geführt, bevor man schlussendlich doch ankommt. Probiert/probieren Sie es ruhig mal aus – mit Finger oder Stift. (Der Eingang wird durch die Äste am unteren Bildrand markiert, das Ziel durch den mehrfarbigen kleinen Turm in der ungefähren Mitte.) Der Weg durch die viralen Zeiten ist gar nicht so anders: Die nächsten Schritte auf dem Weg zum Ziel (wieder leibhaftig und in Präsenz miteinander lernen, spielen, toben, lachen, singen, feiern können) stehen an, am Ziel sind wir deshalb aber noch nicht. Und es kann durchaus sein, dass wir von diesem Ziel auch wieder ein Stück weggeführt werden, bevor wir dann endlich ankommen. Das Gute ist: anders als beim Labyrinth haben wir ein Stück weit selbst in der Hand, wie wir vorankommen; und das Tröstliche: wir werden ankommen! – Hier nun die Informationen zu den nächsten Schritten und zu dem, was sonst noch wichtig ist. Den kompletten SCHORTBRIEF mit den nächsten Schritten auf dem Weg zum Ziel finden Sie/findet ihr hier:

> SCHORTBRIEF 24

 

 

Sehnsucht nach Spiel-Raum: Nächste Schritte auf dem Weg zurück in die Präsenz

Frühlings- und Lernspuren auf dem Schulhof – März 2021

Die Sehnsucht nach Frühling, nach Sonne, nach Blumen und Leben ist allerorten spürbar und sichtbar – die nach mehr Spielraum in Alltag und Schule auch. Aber: Die Pandemie ist noch nicht vorbei, die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohnern (die Inzidenz) steigt wieder an. Die nächsten Schritte zur Öffnung und zu mehr Präsenz finden dennoch statt. Sie bleiben ein Balanceakt – auch an der ESC. Am vergangenen Mittwoch hat wieder eine so genannte „MPK“ (Ministerpräsident* innen-Konferenz) getagt und über Lockerungen der derzeit noch gültigen Infektionsschutz- maßnahmen beraten. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat dieser Grundlage die nächsten Schritte auf dem Weg zum Präsenzunterricht festgelegt. Die Schulkonferenz und die erweiterete Schulleitung der ESC haben am 04.03. dazu beraten. Darüber, wie es ab der kommenden Woche weitergeht, möchte ich Sie und euch mit diesem SCHORTBRIEF informieren. Hier die wichtigsten Punkte in Kürze: Ab 10.03.2021 sind alle Grundschulklassen und Jahrgang 10 im Halbgruppen-Wechsel-Unterricht; die Notbetreuung bleibt als Möglichkeit im bisherigen Rahmen bestehen; Mittagessen wird zunächst für die Kinder angeboten, die in der Notbetreuung sind, und sobald möglich erweitert; Testungen für Mitarbeitende sind ab kommender Woche geplant, Schritte hin zu Impfungen für Beschäftigte wurden unternommen. Den kompletten SCHORTBRIEF finden Sie hier:

> SCHORTBRIEF 23

 

 

Von der Rolle?

„VON DER ROLLE“ – so ist die zweite Woche der Fastenzteit durch die Aktion „Sieben Wochen ohne“ überschrieben worden. „Von der Rolle“ ist vermutlich jede und jeder von uns in schrägen Zeiten wie diesen immer mal wieder. IN ungewohnten Rollen aber auch. Oder hätten Sie, liebe Eltern, sich vor fast einem Jahr vorstellen können, dass Sie sich in der Weise mit Schule, Lernbegleitung, Videokonferenzen und Lernplattformfragen beschäftigen müssen, wie das im zurückliegenden Jahr beinahe schon zum Alltag geworden ist? – In manche Rollen wächst man hinein. Möglicherweise gelingt es auch, neue Seiten an sich zu entdecken. Manche Rollen erweisen sich aber auch als Hemmschuh. Eltern sollen eben Eltern sein können und nicht „Lehrer*innen“ werden müssen (zumindest nicht für die eigenen Kinder ;-); und Kinder, Jugendliche und junge Heranwachsende brauchen ganz sicher (auch) andere Begegnungs-, Austausch- und Erfahrungsräume, als die eigene Wohnung und den heimischen Küchentisch. Wir haben eine Woche mit Wechselunterricht der ersten bis dritten Jahrgänge und der Klassen 10 hinter uns und starten in die zweite Woche unseres Zeitdehnungs-Modells. Das hat – soweit wir das wahrnehmen konnten – gut funktioniert. Wir freuen uns mit den und für die Kinder und Familien über die damit verbundenen neuen/alten Spielräume in nach wie vor schwierigen Zeiten. Den neuen SCHORTBRIEF finden Sie hier:

> SHORTBRIEF 22

 

 

Ende der Eiszeit? - Erste Schritte zurück in die Präsenz

EISBLUMEN JANUAR 2021

Am heutigen Montag um 7 zeigte das Thermometer in BerlinCharlottenburg -10 Grad Celsius. Wir dürfen uns noch einmal auf einen knackig kalten, sonnigen Wintertag freuen. Ab Montag steigen die Temperaturen dann langsam wieder. Für ein Vorhaben wie das, das sich hinter den Fotos hier links verbirgt, wird es dann zu warm sein. Von Frau Wentzel-Lent stammt die Idee, EISBLUMEN heißt das Vorhaben und die 3b hat das in ihrem neuen Wochenplan stehen. Eine tolle Idee, finde ich. Mich erinnert sie an den britischen Künstler Andy Goldsworthy und seine vergängliche Kunst. Wer sich dafür interessiert, findet hier einen kurzen (englischsprachigen) Beitrag dazu: Andy Goldsworthy Land Art Sculptures . Vielleicht lässt sich der eine oder die andere ja anstecken. Ihr bekommt garantiert raus, wie aus den Pflanzen auf dem unteren Bild das Eisobjekt auf dem oberen entsteht. (Geht notfalls auch ohne Wochenplan ;-)

Themenwechsel: Am Mittwoch wurde entschieden, dass die Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens zur Verringerung von Kontakten und zum Schutz vor Corona-Infektionen zunächst bis zum 7. März aufrecht erhalten bleiben. Am Donnerstag hat der Berliner Senat beschlossen, dass ab 22.02.21 an den Schulen der Wiedereinstieg in den Präsenzunterricht beginnen soll. Den Anfang werden die Jahrgänge 1-3 machen. Grundsätzlich gilt, dass immer nur halbe Gruppen unterrichtet werden, das so genannte Wechselmodell. Für alle anderen Gruppen gibt es noch keinen festgelegten Zeitplan für den Wiedereinstieg in den Präsenzunterricht. Hier bleibt es bis auf Weiteres beim schulisch angeleiteten Lernen zu Hause. Die 10. Klassen können – wie bisher auch – im Wechselmodell in halben Gruppen im Präsenzunterricht begleitet werden. Nachdem sich Schulkonferenz und Eltern- wie Schüler*innenvertretung der betroffenen Klassen dafür ausgesprochen hatten, wurde dies in der vergangenen Woche bereits begonnen und soll – in abgewandelter Form (siehe unten) auch weitergeführt werden. Genauere Informationen finden Sie hier:

> SHORTBRIEF 20